517 posts

May 20 2022

Neue duale Effekte von Dupilumab (NEWSBLOG)

Dupilumab wird zunehmend bei Patienten mit chronischem Juckreiz ohne atopische Dermatitis eingesetzt. Kürzlich wurde berichtet, dass die Hemmung von IL-4/IL-13 bei der Behandlung von Keloiden wirksam ist. Dieser Artikel berichtet über eine ältere Frau mit extragenitalem Lichen sclerosus und symptomatischen hypertrophen Narben, die von Dupilumab profitierte. Die Hautläsionen waren resistent gegenüber topischen Kortikosteroiden und Mycophenolatmofetil 1000 mg zweimal täglich für 3 Monate, gefolgt von Methotrexat 15 mg wöchentlich in Kombination mit Phototherapie für 6 Monate. Basierend auf dem Krankheitsverlauf in diesem Fall wird vermutet, dass Dupilumab therapeutische Wirkungen auf den extragenitalen Lichen sclerosus und seinen begleitenden Pruritus und die Lichenifikation entfaltet hat. Außerdem scheint die Hemmung von IL-4/IL-13 das Abflachen von hypertrophen Narben zu fördern.

Quelle:

JAAD Case Rep. 2022 Mar 22;23:76-78. http://doi.org/10.1016/j.jdcr.2022.03.002.

Treatment of lichen sclerosus and hypertrophic scars with dupilumab.

Peterson DM, Damsky WE, Vesely MD.

May 18 2022

Tirbanibulin 1% Salbe bei HPV-assoziiertem Hautkrebs (NEWSBLOG)

Dieser Fallbericht beschreibt die erfolgreiche topische Therapie eines subungualen Plattenepithelkarzinoms mit Tirbanibulin 1% Salbe. Interessanterweise wurde bei der HPV-Typisierung durch nested PCR nicht HPV-16, sondern HPV-57 nachgewiesen. Es wird spekuliert, dass die Hemmung der Src-Kinase-Signalgebung den Einbau viraler DNA in das Wirtsgenom stören könnte.

Quelle:

JAAD Case Rep. 2022 Feb 10;22:58-59. http://doi.org/10.1016/j.jdcr.2022.01.021.

Human papillomavirus 57 positivity in periungual squamous cell carcinoma eradicated by topical tirbanibulin.

Moore AY, Moore SA, He Q, Rady P, Tyring SK.

May 16 2022

Fraktionierter CO-Laser und Terbinafin topisch bei Onychomykose (NEWSBLOG)

Es wurde eine prospektive, randomisierte, monozentrische, zweiarmige Interventionsstudie mit parallelen Gruppen durchgeführt. Onychomykose-Fälle, die KOH-/Kultur-positiv bestätigt wurden, wurden eingeschlossen. Die Patienten wurden zufällig in zwei Gruppen eingeteilt. Gruppe A erhielt 4 Sitzungen mit fraktioniertem CO2-Laser in 4-Wochen-Intervallen mit zweimaliger täglicher Anwendung von 1%iger Terbinafin-Creme; Gruppe B erhielt eine eine einwöchige Pulstherapie mit Kapsel-Itraconazol einmal alle vier Wochen über 3 Zyklen. Gruppe A umfasste 50 Patienten mit insgesamt 98 Nägeln. Eine klinische Verbesserung wurde bei 83/98 (84,7%) Nägeln beobachtet. Gruppe B schloss 50 Patienten mit insgesamt 136 Nägeln ein. Eine klinische Verbesserung wurde bei 104/136 (76,5%) Nägeln beobachtet. Beide Gruppen zeigten nach sechs Monaten eine statistisch signifikante Verbesserung, gemessen anhand des „Reduction in Onychomycosis Severity Index“; es konnte jedoch kein signifikanter Unterschied zwischen den beiden Armen ermittelt werden. Die wesentlichen Limitationen der Studie waren die kleine Stichprobengröße und das Fehlen einer langfristigen Nachbeobachtung. Der fraktionierte CO2-Laser plus 1% Terbinafin-Creme scheint jedoch eine wirksame und sichere Methode zur Induktion der Nagelentfernung bei Onychomykose zu sein und kann eine ähnliche Wirksamkeit wie die Itraconazol-Pulstherapie entfalten.

Quelle:

Indian J Dermatol Venereol Leprol. 2022 Mar 24:1-7. http://doi.org/10.25259/IJDVL_98_2021.

Fractional CO2 laser with topical 1% terbinafine cream versus oral itraconazole in the management of onychomycosis: A randomized controlled trial.

Ranjan E, Arora S, Sharma N.

May 13 2022

Metformin gegen Melasma (NEWSBLOG)

Triple-Kombinationscremes (TCC), allgemein bekannt als Kligman-Rezeptur, galten jahrelang als Goldstandard in der Behandlung von Melasma. Topisches Metformin wurde kürzlich auf seine melanindepletierende Wirkungen und seine mögliche Verwendung bei Melasma untersucht. Diese Studie zielte darauf ab, die Wirksamkeit und Sicherheit der Verwendung von Cremes mit 30% Metformin im Vergleich zu Cremes mit dreifacher Wirkstoff-Kombination (Kligman-Rezeptur) bei der Behandlung von Melasma zu bewerten. In dieser kontrollierten randomisierten Studie erhielten die Probanden der Gruppe 1 (n = 20) 30% Metformin-Creme, während Gruppe 2 (n = 20) acht aufeinanderfolgende Wochen mit TCC behandelt wurde. Der Melasma Area Severity Index (MASI) nahm darunter dramatisch ab; es wurde jedoch kein signifikanter Unterschied zwischen beiden Gruppen beobachtet.

Quelle:

J Cosmet Dermatol. 2022 Mar 31. http://doi.org/10.1111/jocd.14953.

Safety and efficacy of topical metformin 30% cream versus triple combination cream (Kligman's formula) in treating melasma: A randomized controlled study.

AboAlsoud ES, Eldahshan RM, AbouKhodair Mohammed H, Elsaie ML.

May 11 2022

Onychomykose steigt bei antipsoriatischer Therapie (NEWSBLOG)

In der unten zitierten Studie wurde festgestellt, dass die Prävalenz von Onychomykose bei Psoriasis-Patienten, die unter konventioneller oder Anti-TNF-α-Therapie stehen, höher ist als bei Patienten, die keine Behandlung erhalten. Daher sollten Nagelveränderungen bei diesen Patienten genauer auf das Vorliegen einer Onychomykose untersucht werden. Darüber hinaus kann mehr als eine Pilzart wachsen, und Schimmelpilze werden insgesamt häufiger bei Patienten mit Psoriasis beobachtet.

Quelle:

Dermatol Ther. 2022 Apr 14:e15513. http://doi.org/10.1111/dth.15513.

Factors affecting onychomycosis in patients with psoriasis.

Bozdemir NY, Yuksel EI, Toraman ZA, Cicek D, Demir B, Gunbey F.

May 08 2022

Kombinationstherapie gegen postherpetische Neuralgien (NEWSBLOG)

Ziel dieser Studie war es, die Wirksamkeit von Methylprednisolon in Kombination mit Lokalanästhetika hinsichtlich des Auftretens bzw. der Intensität von postherpetischen Neuralgien (PHN) nach Zoster zu bewerten. Fünf randomisierte kontrollierte Studien wurden analysiert. Verglichen mit der Standardbehandlung (antivirale Medikamente) allein zeigte die Kombination aus Methylprednisolon, Lokalanästhetikum und Standardbehandlung einen signifikanten Rückgang der PHN-Inzidenz 1 Monat, 3 Monate und 6 Monate nach Beginn des Zosters. Die Kombination aus Methylprednisolon, Lokalanästhetikum und Standardbehandlung scheint eine geeignete Option zu sein, um PHN zu verhindern oder zu reduzieren.

Quelle:

J Dermatolog Treat. 2022 Apr 26:1-7. http://doi.org/10.1080/09546634.2022.2067820.

Methylprednisolone and local anesthetic for long-term postherpetic neuralgia: a meta-analysis.

Zhang Y, Gao YL, Zhang LH.

May 06 2022

Botulinum bei Acne inversa (NEWSBLOG)

Die Literatur zur Nützlichkeit von Botulinumtoxin bei Acne inversa ist rar. Sieben Studien erfüllten die Kriterien der Autoren der unten zitierten Studie für den Einschluss und die Auswertung. Die Gabe von Botulinumtoxin führte bei 96,8% (n = 30/31) der Patienten entweder zu einer klinischen Verbesserung oder zu einer verbesserten Lebensqualität. Das Evidenzniveau war moderat. Botulinumtoxin scheint eine sichere und potenziell wirksame Alternative für Patienten mit Acne inversa zu sein, die auf Standardtherapien unzureichend ansprechen oder resistent sind.

Quelle:

J Drugs Dermatol. 2022 Apr 1;21(4):408-412. http://doi.org/10.36849/JDD.5747.

Botulinum Toxin in Hidradenitis Suppurativa: A Systematic Review.

Ravi M, Trinidad J.

May 04 2022

Zink für diverse Dermatosen (NEWSBLOG)

Zink hat zahlreiche pharmakologische Anwendungen in der Dermatologie. Es wird angenommen, dass seine antioxidativen und immunmodulatorischen Eigenschaften mit seiner Wirksamkeit bei verschiedenen Hauterkrankungen korrelieren. Die Autoren führten eine Literaturübersicht über die Verwendung von Zink in der Dermatologie durch. Dieser Review hat Hinweise gefunden, die die Anwendung von Zink bei Patienten mit Infektionskrankheiten (Leishmaniose und Warzen), Entzündungskrankheiten (Akne, Rosacea, Acne inversa) und Haarausfall unterstützen. Patienten mit Zinkmangel sollten zudem eine orale Supplementierung erhalten. Weitere Forschung und große randomisierte kontrollierte Studien sind erforderlich, um die Rolle von Zink als Monotherapie zu klären.

Quelle:

J Dermatolog Treat. 2022 Apr 18:1-4. http://doi.org/10.1080/09546634.2022.2062282.

Zinc in dermatology.

Searle T, Ali FR, Al-Niaimi F.

Apr 26 2022

Neue Erkenntnisse zur Pathogenese bei Vitiligo (NEWSBLOG)

Katecholamine gelten als toxisch für die Melanozyten und können eine wichtige Rolle bei der Entwicklung depigmentierter Flecken auf der Haut spielen. Diese Studie wies nach, dass die Adrenalin-, Noradrenalin- und Dopaminspiegel bei periläsionalen Hautbiopsien im Vergleich zu Kontrollen signifikant höher waren. Die Plasmaspiegel von Katecholaminen waren jedoch mit denen der Kontrollen vergleichbar. Es wurde gezeigt, dass das mRNA-Expressionsniveau des Katalase-Gens in periläsionaler Haut im Vergleich zu nicht befallener Haut derselben Patienten und im Vergleich zu gesunden Kontrollpersonen hochreguliert war. Diese Ergebnisse unterstützen die Hypothese von oxidativem Stress, Entzündungen und induzierter Immunantwort in periläsionaler Haut von Vitiligo-Patienten. Die verstärkte Entzündungsreaktion kann zu einer Hochregulierung der Katecholamine führen, was zu oxidativem Stress und Melanozytenschädigung führt.

Quelle:

Arch Dermatol Res. 2022 Feb 28. http://doi.org/10.1007/s00403-022-02333-3.

Catecholamines' accumulation and their disturbed metabolism at perilesional site: a possible cause of vitiligo progression.

Tanwar S, Thakur V, Bhatia A, Parsad D.

Apr 21 2022

Extrafaciales Merkelzell-Karzinom unter dem klinischen Bild einer „Zyste“ (NEWSBLOG)

Das Merkelzellkarzinom (MCC) ist ein seltener, aggressiver neuroendokriner Hauttumor, der sich als erythematöser oder violetter Knoten meist bei älteren weißen Männern mit langer Sonnenexposition in der Vorgeschichte manifestiert. Diese Publikation berichtet über zwei Fälle von extrafazialem MCC. Bei der Untersuchung stellten sich die Läsionen als „zystischer Knoten“ bzw. „fester Plaque“ dar. MCC ist eine aggressive maligne Erkrankung mit schlechter Prognose und einem hohen Risiko für Lokalrezidive und Lymphknotenmetastasen. Es erscheint erforderlich, das MCC in die Differentialdiagnose von „zystischen Knoten“ einzubeziehen, um die Früherkennung zu erleichtern.

Quelle:

J Drugs Dermatol. 2022 Mar 1;21(3):304-308. http://doi.org/10.36849/JDD.6248.

Extrafacial Merkel Cell Carcinoma Presenting as a Cyst.

Ranpariya V, Haroon A, John A, Wassef C.

  

Anzeige

©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook