Das Wiki Blog

Zuletzt geändert von Administrator am 2019/07/02 21:54

Ketoconazol bei androgenetischer Alopezie (NEWSBLOG)

Für Patienten mit androgenetischer Alopezie, die auf Erstlinientherapien mit Finasterid oder Minoxidil nicht ausreichend ansprechen, sind neue Behandlungsoptionen wünschenswert. Ein systematischer Review ergab, dass topisches Ketoconazol eine vielversprechende ergänzende oder alternative Therapie darstellt: Humanstudien berichteten über einen Anstieg des Haarschaftdurchmessers nach der Anwendung von Ketoconazol. Eine Studie attestierte einen signifikanten Anstieg des Haarindex (Prozent Anagenphase × Durchmesser) nach der Behandlung. Studien zeigten auch eine klinische Verbesserung der Alopezier basierend auf fotografischer Auswertung und subjektiver Bewertung.

Quelle:

Dermatol Ther. 2019 Dec 20:e13202. http://doi.org/10.1111/dth.13202

Topical ketoconazole for the treatment of androgenetic alopecia: A systematic review.

Fields JR, Vonu PM, Monir RL, Schoch JJ.

Selfies und kosmetische Operationen (NEWSBLOG)

Indien ist das Land mit der höchsten Anzahl an Selfie-Todesfällen. Es ist jedoch wenig bekannt, ob diese Selfie-Begeisterung zu Verhaltensänderungen und dem Wunsch nach kosmetischen Eingriffen und Operationen beiträgt. Eine Studie mit 300 Teilnehmern aus vier indischen Städten ergab in der Versuchsgruppe einen signifikanten Anstieg der sozialen Ängste, eine Abnahme des Selbstvertrauens und der selbst empfundenen körperlichen Attraktivität sowie den gesteigerten Wunsch, sich einer Schönheitsoperation zu unterziehen.

Quelle:

J Cosmet Dermatol. 2019 Dec 20. http://doi.org/10.1111/jocd.13267.

Does taking selfies lead to increased desire to undergo cosmetic surgery.

Shome D, Vadera S, Male SR, Kapoor R.

Biologikum plus Apremilast (NEWSBLOG)

Biologika sind eine hochwirksame Behandlung für Patienten mit Psoriasis. Im Falle eines Sekundärversagens bzw. einer Tachyphylaxie soll die Kombinationstherapie von Apremilast und Biologika eine sichere und wirksame Option darstellen.

Quelle:

J Dermatol. 2019 Dec 22. http://doi.org/10.1111/1346-8138.15193.

Combination therapy of apremilast and biologics in patients with psoriasis

showing biologic fatigue.

Takamura S, Sugai S, Taguchi R, Teraki Y.

Atopischer Juckreiz (NEWSBLOG)

Die Ergebnisse dieser Studie zeigen, dass Kallikrein 7 den mit atopischer Dermatitis assoziierten Juckreiz unabhängig von Hautentzündungen fördert und einen zuvor nicht erkannten epidermal-neuralen Mechanismus von atopischem Juckreiz aufdeckt.

Quelle:

J Invest Dermatol. 2019 Dec 26. pii: S0022-202X(19)33568-7. http://doi.org/10.1016/j.jid.2019.10.022

Kallikrein 7 promotes atopic dermatitis-associated itch independently of skin inflammation.

Guo CJ, Mack MR, Oetjen LK, Trier AM, Council ML, Pavel AB, Guttman-Yassky E, Kim BS, Liu Q.

Was ist die Ursprungszelle? (NEWSBLOG)

Das Merkelzellkarzinom (MCC) ist bis heute der einzige bekannte Krebs beim Menschen, der häufig durch ein Polyomavirus verursacht wird. Es ist jedoch umstritten, auf welche Zellen das Merkel-Zell-Polyomavirus (MCPyV) abzielt, um die phänotypisch vielschichtigen MCC-Zellen hervorzubringen. Um die Herkunftslinie von MCPyV-positivem MCC zu bestimmen, wurde eine genetische Analyse eines sehr seltenen Kollisionstumors aus benignem Trichoblastom und MCPyV-positivem MCC durchgeführt. Die Mutationsüberschneidung zwischen Trichoblastom und MCPyV-positivem MCC-Teil des kombinierten Tumors impliziert, dass die MCPyV-Integration in einer Epitheltumorzelle vor der MCC-Entwicklung erfolgte. Daher zeigt dieser Bericht, dass MCPyV-positive MCC aus der epithelialen Linie stammen können.

Quelle:

J Invest Dermatol. 2019 Nov 21. pii: S0022-202X(19)33387-1. http://doi.org/10.1016/j.jid.2019.09.026.

Polyomavirus-positive Merkel cell carcinoma derived from a trichoblastoma suggests an epithelial origin of this Merkel cell carcinoma.

Kervarrec T, Aljundi M, Appenzeller S, Samimi M, Maubec E, Cribier B, Deschamps L, Sarma B, Sarosi EM, Berthon P, Levy A, Bousquet G, Tallet A, Touzé A, Guyétant S, Schrama D, Houben R.

Welche Chemikalie bei Unguis incarnatus? (NEWSBLOG)

Eine Metaanalyse ergab, dass Trichloressigsäure (TCA) für die chemische Matrikektomie nach partieller Nagelentfernung mit Phenol vergleichbar ist, um die Rezidivrate bei Unguis incarnatus zu verringern.

Quelle:

Acta Derm Venereol. 2019 Nov 27. http://doi.org/10.2340/00015555-3379.

Comparison of Chemical Matricectomy with Trichloroacetic Acid, Phenol, or Sodium 

Hydroxide for Ingrown Toenails: A Systematic Review and Network Meta-Analysis.

Chang HC, Lin MH.

MRSA bei lymphombedingter Erythrodermie (NEWSBLOG)

MRSA ist ein wichtiger Erreger bei Patienten mit erythrodermischem kutanem T-Zell-Lymphom (CTCL):

26 erythrodermische CTCL-Patienten hatten 50 dokumentierte S. aureus-Kolonisations- oder Infektionsereignisse. 17 der 50 (34%) Ereignisse waren auf MRSA zurückzuführen. Die Behandlung von S. aureus verbesserte den CTCL-Hautscore bei einer hohen Anzahl von erythrodermischen Patienten. Die MRSA-Prävalenz war bei erythrodermischen CTCL-Patienten hoch. Eine empirische Abdeckung mit MRSA-Antibiotika sollte bei der Behandlung dieser Patienten erwogen werden.

Quelle:

Arch Dermatol Res. 2019 Nov 27. http://doi.org/10.1007/s00403-019-02015-7.

Methicillin-resistant Staphylococcus aureus (MRSA) is an important pathogen in erythrodermic cutaneous T-cell lymphoma (CTCL) patients.

Emge DA, Bassett RL, Duvic M, Huen AO.

Dermatoskopie bei Tinea incognita (NEWSBLOG)

Die Dermoskopie hat sich als neuartiges diagnostisches Instrument zur Diagnose von Tinea incognita entwickelt, da die typischen Haarveränderungen wie Morsecode-Haare, deformierte/abgebrochene Haare, transluzente Haare, Komma- und Korkenzieherhaare und perifollikuläre weiße Schuppen trotz Steroidgebrauch unabhängig von mykologischen Ergebnissen auftreten können .

Quelle:

An Bras Dermatol. 2019 Sep - Oct;94(5):612-614. http://doi.org/10.1016/j.abd.2019.09.017.

Dermoscopy - a simple and rapid in vivo diagnostic technique for tinea incognito.

Sonthalia S, Ankad BS, Goldust M, Jha AK.

Topisches Valsartan bei Ulcus cruris (NEWSBLOG)

Innovative Therapien für refraktäre venöse Ulcera crurum sind dringend gesucht. Kürzlich wurde die Rolle des Renin-Angiotensin-Systems bei der Wundheilung in Tiermodellen charakterisiert. Diese Publikation berichtet über die erfolgreiche Anwendung von Valsartan 1% Salbe zwei- oder dreimal wöchentlich bei zwei Patienten mit Ulcus cruris venosum.

Quelle:

Br J Dermatol. 2019 Nov 28. http://doi.org/10.1111/bjd.18743.

Use of topical Valsartan as a novel treatment of complicated leg ulcers.

Hirt PA, Lev-Tov H.

Neue intravenöse Therapie bei Epidermolysis bulllosa dystrophica (NEWSBLOG)

Die rezessive dystrophische Epidermolysis bullosa ist eine hereditäre bullöse Dermatose, die auf einen Mangel an Typ-VII-Kollagen zurückzuführen ist. Intravenöse allogene mesenchymale Stroma- / Stammzellen aus dem Knochenmark sind bei Erwachsenen mit rezessiver dystrophischer Epidermolysis bullosa unbedenklich und können einen klinischen Nutzen von mindestens 2 Monaten haben.

Quelle:

J Am Acad Dermatol. 2019 Nov 28. pii: S0190-9622(19)33130-5. http://doi.org/10.1016/j.jaad.2019.11.038.

A Phase I/II open-label trial of intravenous allogeneic mesenchymal stromal cell therapy in adults with recessive dystrophic epidermolysis bullosa.

Rashidghamat E, Kadiyirire T, Ayis S, Petrof G, Liu L, Pullabhatla V, Ainali C, Guy A, Aristodemou S, McMillan JR, Ozoemena L, Mee J, Pramanik R, Saxena A, Nuamah R, de Rinaldis E, Serrano S, Maurin C, Martinez-Queipo M, Lwin SM, Ilic D, Martinez A, Dazzi F, Slaper-Cortenbach I, Westinga K, Zeddies S, van den Broek M, Onoufriadis A, Mellerio JE, McGrath JA.

Tags:
Erstellt von Administrator am 2005/01/28 16:50
 

Anzeige

©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook