Das Wiki Blog

Zuletzt geändert von Administrator am 2019/07/02 21:54

Lebensgefährliche Basalzellkarzinome (NEWSBLOG)

Kopf-Hals-Lokalisation, Tumordurchmesser ≥ 4 cm und Tiefeninfiltration jenseits des subkutanen Fettgewebes sind signifikante Prädiktoren für Metastasierung und/oder Tod bei großen Basalzellkarzinomen.

Quelle:

J Am Acad Dermatol. 2019 Oct 7. pii: S0190-9622(19)32824-5. http://doi.org/10.1016/j.jaad.2019.09.075

Factors Predictive of Recurrence, Metastasis, and Death from Primary Basal Cell Carcinoma 2cm or Larger in Diameter.

Morgan FC, Ruiz ES, Karia PS, Besaw RJ, Neel VA, Schmults CD.

Lichttherapie bei allergischer Rhinitis (NEWSBLOG)

Frühere Publikationen haben gezeigt, dass die Behandlung des Naseninneren mit bestimmten Lichtwellenlängen die Symptome einer allergischen Rhinitis lindern kann. Eine placebokontrollierte Studie kam zu dem Schluss, dass eine Rhinophototherapie die Nasensymptome einer allergischen Rhinitis infolge der Exposition gegenüber Allergenen im Innen- und Außenbereich verbesserte.

Quelle:

Eur Ann Allergy Clin Immunol. 2019 Oct 8. http://doi.org/10.23822/EurAnnACI.1764-1489.111.

Study on the effect of phototherapy for inhibition of symptoms associated with allergic rhinitis.

Kennedy R, Robertson L.

Bakterielle Nagelinfektion (NEWSBLOG)

Pseudomonas aeruginosa ist der häufigste Erreger von bakteriellen Nagelinfektionen und produziert ein klassisches blaugrünes Pigment, das als Chloronychie bekannt ist. Die Patienten wurden über einen Zeitraum von 3 Monaten mit 0,3%iger Gentamicin-Lösung pro Nacht behandelt und verzeichneten eine vollständige Abheilung ihrer Infektion.

Quelle:

Am J Clin Dermatol. 2019 Oct 8. http://doi.org/10.1007/s40257-019-00476-0

Retrospective Case Series on Risk Factors, Diagnosis and Treatment of Pseudomonas aeruginosa Nail Infections.

Geizhals S, Lipner SR.

Topische Therapie bei Morbus Darier (NEWSBLOG)

Die folgende Arbeit stellt die erste Fallserie von 4 Patienten vor, die Glycopyrroniumbromid 2% Creme zur Behandlung des Morbus Darier erfolgreich verwendeten.

Quelle:

Dermatol Ther. 2019 Oct 8:e13114. http://doi.org/10.1111/dth.13114.

Topical glycopyrronium in Darier's disease.

Stravodimou A, Markantoni V, Platsidaki E, Agiasofitou E, Rigopoulos D, Kontochristopoulos G.

Therapie bei Psoriasis pustulosa generalisata (NEWSBLOG)

Zehn japanische Fälle zeigten, dass Ixekizumab unabhängig von den Mutationen in IL36RN und CARD14 hochwirksam bei generalisierter Psoriasis pustulosa ist.

Quelle:

J Am Acad Dermatol. 2019 Sep 24. pii: S0190-9622(19)32785-9. http://doi.org/10.1016/j.jaad.2019.09.040.

Real-world single-center experience with ten cases of generalized pustular psoriasis successfully treated with ixekizumab.

Nagata M, Kamata M, Fukaya S, Hayashi K, Fukuyasu A, Tanaka T, Ishikawa T, Ohnishi T, Sugiura K, Tada Y.

Resektionsabstand bei aggressiven BCC im Gesicht (NEWSBLOG)

Die vorliegende Studie zeigte, dass ein Resektionssicherheitsabstand von 4 mm ausreichte, um in 99% der Fälle von primären kleinen facialen Basalzellkarzinomen mit aggressiven histologischen Mustern (mikronodulär, infiltrierend, sklerodermiform) eine rezidivfreie Entfernung zu gewährleisten.

Quelle:

Dermatol Surg. 2019 Sep 26. http://doi.org/10.1097/DSS.0000000000002182

How Wide Should the Excision Margins for Facial Small Aggressive Basal Cell Carcinoma Be? Experience With 306 Cases.

Ariza SA, Calderón DC, Aristizábal JC, Parra-Medina R.

Dünne Melanome als Killer (NEWSBLOG)

Klinisch-pathologische Faktoren im Zusammenhang mit dem Tod durch ein dünnes (≤ 1,00 mm) Melanom: Todesfälle traten sechsmal häufiger bei Lokalisation an der Kopfhaut als am Rücken auf und sechsmal häufiger bei einer Dicke von 0,80-1,00 mm als bei einer Tumordicke <0,30 mm.

Quelle:

Br J Dermatol. 2019 Sep 28. http://doi.org/10.1111/bjd.18560

Clinicopathological factors associated with death from thin (≤1.00mm) melanoma.

Claeson M, Baade P, Brown S, Soyer HP, Smithers BM, Green AC, Whiteman DC, Khosrotehrani K.

Nichtpathogene Cutibacterium acnes-Stämme (NEWSBLOG)

Ein Ungleichgewicht in der Mikroflora der Haut, das insbesondere mit bestimmten Cutibacterium acnes-Stämmen zusammenhängt, kann Akne auslösen. Die Anwendung von nicht Akne verursachenden Stämmen auf der Haut kann das Hautmikrobiom modulieren und dadurch zu einer Verringerung der Akne führen. Eine deutsche Pilotstudie untersuchte die Sicherheit und Wirksamkeit der Mikrobiom-Modulation bei zu Akne neigender Haut. Nicht entzündete Läsionen und Komedonenzahlen verbesserten sich klinisch, ohne dass eine  Verschlechterung der entzündlichen Läsionen beobachtet wurde.

Quelle:

Acta Derm Venereol. 2019 Sep 25. http://doi.org/10.2340/00015555-3323.

Safety and Efficacy of Topically Applied Selected Cutibacterium acnes Strains over Five Weeks in Patients with Acne Vulgaris: An Open-label, Pilot Study.

Karoglan A, Pätzold B, Pereira de Lima J, Brüggemann H, Tüting T, Schanze D, Guell M, Gollnick H.

Immuncheckpointinhibitoren bei Lymphomen (NEWSBLOG)

Pembrolizumab zeigte eine signifikante Antitumoraktivität mit anhaltendem Ansprechen und einem günstigen Sicherheitsprofil bei Patienten mit fortgeschrittener Mycosis fungoides und Sézary-Syndrom.

Quelle:

J Clin Oncol. 2019 Sep 18:JCO1901056. http://doi.org/10.1200/JCO.19.01056.

Pembrolizumab in Relapsed and Refractory Mycosis Fungoides and Sézary Syndrome: A Multicenter Phase II Study.

Khodadoust MS, Rook AH, Porcu P, Foss F, Moskowitz AJ, Shustov A, Shanbhag S, Sokol L, Fling SP, Ramchurren N, Pierce R, Davis A, Shine R, Li S, Fong S, Kim J, Yang Y, Blumenschein WM, Yearley JH, Das B, Patidar R, Datta V, Cantu E, McCutcheon JN, Karlovich C, Williams PM, Subrahmanyam PB, Maecker HT, Horwitz SM, Sharon E, Kohrt HE, Cheever MA, Kim YH.

JAK-Inhibitoren bei Lichen ruber planus (NEWSBLOG)

Der Lichen ruber planus ist durch eine Entzündungsreaktion des Typs II Interferon (IFN) gekennzeichnet. Es wurde gezeigt, dass das Typ-II-IFN, IFN-γ, Keratinozyten anregt und ihre Anfälligkeit für CD8 + T-Zell-vermittelte zytotoxische Reaktionen durch MHC-Klasse-I-Induktion erhöht. Die folgende Arbeit zeigt, dass dieser Prozess von der Janus-Kinase 2 (JAK2) und STAT1 abhängt, nicht jedoch von der JAK1- oder STAT2-Signalgebung. Die Autoren identifizieren JAK-Inhibitoren als vielversprechende Therapeutika für den Lichen ruber planus und zeigen, dass der JAK1/2-Inhibitor Baricitinib die Keratinozyten in vitro vollständig vor zellvermittelten zytotoxischen Reaktionen schützt.

Quelle:

Sci Transl Med. 2019 Sep 25;11(511). pii: eaav7561. http://doi.org/10.1126/scitranslmed.aav7561.

IFN-γ enhances cell-mediated cytotoxicity against keratinocytes via JAK2/STAT1 in lichen planus.

Shao S, Tsoi LC, Sarkar MK, Xing X, Xue K, Uppala R, Berthier CC, Zeng C, Patrick M, Billi AC, Fullmer J, Beamer MA, Perez-White B, Getsios S, Schuler A, Voorhees JJ, Choi S, Harms P, Kahlenberg JM, Gudjonsson JE.

Tags:
Erstellt von Administrator am 2005/01/28 16:50
 
©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook