Sinuszyste, dermale

Zuletzt geändert von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 21:35

Sinuszyste, dermale

Ät: inkomplette Lösung des Neuroektoderms vom epithelialen Ektoderm während der Ontogenese

Lok: im Bereich der gesamten Dorsomedianlinie (vom Hinterkopf bis zum Steißbein) möglich

KL: kleiner subkutaner hautfarbener Tumor

CV: Infektionsgefahr durch direkte Verbindung zu den Meningen

Note: Sinus pilonidalis ohne direkte Verbindung zu den Meningen

DD: epidermale Zyste

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 21:35
 

Artikelinhalt

©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook