Pityriasis rosea (PR)

Note: gr. pityron = Kleie

Histr: Erstbeschreibung durch Gibert im Jahre 1860

Syn: Röschenflechte, Erythema anulatum

Def: akute selbstlimitierte, entzündliche Dermatose mit ovalären, erythematosquamösen Plaques am Stamm

Err: HSV-6 und HSV-7 sind mutmaßliche Erreger; diskutiert wird auch eine Auslösung durch das Influenza A-Virus (H1N1)

Lit: J Eur Acad Dermatol Venereol. 2011 Mar;25(3):368-9; Pediatr Dermatol. 2011 May-Jun;28(3):341-2

TF: Impfungen

Lit: J Eur Acad Dermatol Venereol. 2014 Dec 29. http://doi.org/10.1111/jdv.12942 (Impfungen)

Vork: meist jüngere Pat., z. T. endemieartiges Auftreten (z. B. in Kasernen)

KL: eruptives Aufschießen eines solitären Plaque primaire (Primärmedaillon; Herald patch), dem nach 1-2 Wochen ein typisches Exanthem folgt:

- Primärmedaillon (Plaque primaire)

Bef: - 2-6 cm große, scharf begrenzte, lachsrote, fein schuppende Plaque am Stamm 5

- keine subjektiven Symptome (kein Juckreiz)

- Exanthem

Bef: 1-3 cm große, ovaläre, leicht erhabene Herde, die parallel zu den Hautspaltlinien verlaufen ("Tannenbaum"-Verteilung) mit fein lamellöser, colleretteartiger Schuppung (ähnelt vom Aspekt der nach innen gefältelten Halkrausenschuppung) 9

DD: Ähnliche Schuppung findet sich z. T. beim Erythema anulare centrifugum

Lok: Prädilektionsstelle: lichtgeschützte Haut

So: - topographische Sonderformen der PR

Etlg: - cephalische Form

- inverse Form

- unilaterale Form

- lokalisierte Form

So: lokalisierte Pityriasis rosea-ähnliche Eruption unter Radiatio

Lit: Australas J Dermatol. 2014 Oct 21. http://doi.org/10.1111/ajd.12244 (Australien)

PT: CR (2 Pat., Erstbeschreibung)

- zirzinäre Form

- morphologische Sonderformen der PR

Etlg: - generalisierte papulöse Form

- purpuriforme/hämorrhagische Form

- vesikulöse/vesikulopustulöse Form

So: vesikuläre palmoplantare PR

Lit: Skinmed. 2012 Mar-Apr;10(2):116-8

- EEM-artige Form

Lit: Indian J Dermatol. 2013 May;58(3):242. http://doi.org/10.4103/0019-5154.110855 (Indien)

PT: CS (5 Pat.)

Hi: - hügelige Parakeratose

- partiell verschmälertes Stratum granulosum

- moderate Akanthose

- intrazelluläres Ödem der Keratinozyten

- Spongiose bis hin zu intraepidermalen Vesikulationen

- Exozytose von Lymphozyten mit Ausbildung von Pautrier-ähnlichen Mikroabszessen

- superfizielles lymphozytäres Infiltrat

- Erythrozytenextravasate in der papillären Dermis

CV: Spätformen können auch einem Lichen ruber oder einer Psoriasis ähnlich sehen und vermehrt eosinophile Granulozyten enthalten.

Verl: spontane Abheilung innerhalb von 2 Wochen bis 3 Monate; wenn die Eruption länger als 6 Wochen besteht, sollte eine Hautbiopsie vorgenommen werden zum Ausschluss einer Parapsoriasis

DD: - Psoriasis guttata (keine periphere Schuppenkrause)

- Parapsoriasis

- Arzneimittelexanthem, z. B. auf Rituximab

- Lues

Th: - Lokaltherapie

- relativ blande, ggf. antipruriginöse Externa

Bsp: Lotio alba

- leichtere bis mittelstarke Glukokortikoide

- systemische Therapie

- Glukokortikoide über wenige Tage

- Antihistaminika

- Erythromycin oral

Dos: 4x250 mg/Tag für 10 Tage

Lit: - J Am Acad Dermatol 2000; 42: 241-4

PT: RCT

- J Eur Acad Dermatol Venereol 2004; 18: 622-5

PT: CR

Ind: vesikulöse Sonderform

Altn: - Clarithromycin

Lit: Skinmed. 2012 Mar-Apr;10(2):116-8

Dos: 500 mg/Tag für 7 Tage

- Azithromycin

Lit: Indian J Dermatol Venereol Leprol. 2014 Jan-Feb;80(1):36-40 (Indien)

PT: RCT

Erg: Makrolide werden zur Therapie nicht empfohlen.

- Aciclovir

Appl: oral

Bed: kontrovers diskutiert, da Zusammenhang mit HHV-7 immer noch umstritten und Fehlen des Thymidin-Kinase-Gens bei HHV-7, sodass die Wirkung von Aciclovir bezweifelt wurde

Lit: - Photodermatol Photoimmunol Photomed 2004; 20: 64-5

- Indian J Dermatol Venereol Leprol. 2016 Sep-Oct;82(5):505-9

PT: RCT

Erg: Aciclovir ohne Effekt

Dos: - 5x400 mg/Tag p.o. für 1 Woche

Lit: J Eur Acad Dermatol Venereol. 2011 Jan;25(1):24-6

PT: RCT

- 3x400 mg/Tag p.o. für 1 Woche

Bed: GS der Systemtherapie, sofern indiziert

Lit: J Eur Acad Dermatol Venereol. 2016 Jul 13. http://doi.org/10.1111/jdv.13826 (Schweiz)

Lit: Indian Dermatol Online J. 2015 May-Jun;6(3):181-4 (Indien)

PT: RCT

Lit: J Dermatolog Treat. 2018 Aug 15:1-25. http://doi.org/10.1080/09546634.2018.1508820

PT: SR / MA

- Dapson

EbM: CR

Ind: steroidrefraktäre Formen

- Phototherapie

Meth: UVB-Bestrahlung

Bed: kontrovers diskutierte Effektivität

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 20:43
  

Artikelinhalt

©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook