Parapsoriasis

Histr: Der Begriff Parapsoriasis wurde 1902 von Brocq in Abgrenzung zur Psoriasis geprägt. Im Grunde handelt es sich um ein Provisorium für unklassifizierbare, erythematosquamöse und therapieresistente Dermatosen.

Etlg: Von der Brocq-Einteilung haben sich folgende Varianten als eigenständige Entitäten erhalten: die Parapsoriasis lichenoides (heute: Pityriasis lichenoides mit akuter und chron. Form) sowie die Parapsoriasis en plaque (mit klein- und großfleckiger Form)

DD: - Psoriasis guttata

- Pityriasis rosea

- Arzneimittelexanthem

Hi: - Spektrum der Epidermisdicke von atroph über normal bis mäßig akanthotisch

- Hyperkeratose und fokale kompakte Parakeratose, die sich z. T. von der Epidermis loslöst

- Exozytose von Lymphozyten mit fokaler Ansammlung in der Epidermis (Pautrier-Mikroabszesse)

- koriales, nichtlichenoides bandförmiges lymphohistiozytäres Infiltrat mit vereinzelten Eosinophilen und Plasmazellen

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 20:28
 

Artikelinhalt

©Wikiderm GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook