Pannikulitis

Etlg: Unterschieden wird zwischen lobulärer und septaler Pannikulitis, jeweils mit oder ohne Vaskulitis

Di: - tiefe Hautbiopsie (inkl. Subkutangewebe)

- Stuhluntersuchung auf Parasiten und Wurmeier, ggf. Duodenalsaftuntersuchung

Ind: eosinophile Pannikulitis

Err: z. B. Fasciola hepatica, Entamoeba histolytica, Ascaris lumbricoides, Lamblia intestinalis

Lab: BSG, Differentialblutbild, Serumamylase und -lipase, Kalzium- und Phosphatspiegel, Harnsäure, alpha1-Antitrypsin, ANA (ggf. ENA), mikrobiologische Diagnostik

DD: z. B. Perniones, Sweet-Syndrom, syphilitische Gummen, multizentrische Retikulohistiozytose, disseminierte/familiäre Lipogranulomatose

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 20:27
  

Artikelinhalt

©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook