Lymphangiome

Def: Fehlbildungen der Lymphgefäße

Hi:

Etlg: - Lymphangiektasien

Def: dilatierte Lymphkapillaren

Ät: zahlreiche Ursachen; oft nach sekundärem Lymphverschluss

- Lymphangioma circumscriptum

Vork: Manifestation meist bei der Geburt oder während der Kindheit

KL: klare, froschlaichartig aggregierte Blasen

Lok: Prädilektionsstellen: Axillen, Schultern, Hals, distale Extremitäten

Lit:    

Th: Exzision

Altn: - Elektrokaustik, Kryotherapie, Laserung (z. B. CO2-Laser, Argon-Laser), Mikronadel-Radiofrequenz

- Imiquimod 5% Creme

Lit: Dermatol Surg 2012 (Epub ahead of print)

PT: CR

- Isotretinoin

Lit: Pediatr Dermatol. 2016 May;33(3):e208-9

PT: CR (Erstbeschreibung)

Appl: oral

Prog: häufig Rezidive (wenn Lymphgefäße auch in der Tiefe fehlgebildet sind)

- zystisches Hygrom

Syn: Lymphangioma cavernosum, Lymphangioma cysticum, zystisches Lymphangiom

Man: meist kongenital

KL: große, solitäre Lymphzysten, ggf. unter Bild einer Makrocheilie, Makroglossie oder Elephantiasis

Lok: Prädilektionsstellen: Hals, Axillen, Damm (Perineum)

- kongenitale Lymphödeme

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 19:08
  

Artikelinhalt

©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook