Lues latens seropositiva

Zuletzt geändert von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 19:05

Lues latens seropositiva

Syn: Lues im Latenzstadium, latente Syphilis, latente Lues

Def: symptomfreie Phase bei erhaltener Seropositivität

Etlg: - Frühlatenz

Man: bis zum Ende des 2. Jahres p.i. (d. h. in der Zeit der Frühsyphilis)

- Spätlatenz

Man: nach dem Ende des 2. Jahres p.i. (d. h. in der Zeit der Spätsyphilis)

Di: Zufallsdiagnose bei Serumkontrollen: Bei positivem IgM-FTA-Test ohne Krankheitsmanifestationen muss der Pat. durchuntersucht werden. Folgende Befunde müssen vor Therapiebeginn vorliegen:

- Liquoruntersuchung

Frag: Ausschluss einer asymptomatischen Neurosyphilis

- neurologischer Befund

- Röntgenaufnahme der Aorta

Meth: Messung nach Kreuzfuchs

Altn: ggf. zusätzlich Ultraschall, Computertomografie, Kernspintomographie

- kardiologischer Befund

- ophthalmologischer Befund von Kornea, Iris, Fundus

Bef: Pfeffer-Salz-Fundus bei kongenitaler Syphilis

- HNO-Befund

Bef: Innenohrschwerhörigkeit bei kongenitaler Syphilis

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 19:05
  

Artikelinhalt

©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook