Leser-Trélat-Syndrom

Histr: Edmund Leser (1853-1916), Chirurg in Frankfurt am Main; Ulyssee Trélat (1828-1890), Chirurg in Paris; Erstbeschreibung im Jahre 1890

Engl: sign of Leser-Trelat

Def: eruptiv aufschießende seborrhoische Warzen als paraneoplastisches Syndrom 2

Vork: ältere Pat.

Note: Die Assoziation von Malignomen und seborrhoischen Warzen beim älteren Menschen ist nichts Ungewöhnliches; die Anerkennung des Syndroms als paraneoplastische Entität ergibt sich zum einen durch das ungewöhnlich rasche Wachstum der Hautveränderungen und durch die gelegentliche Assoziation mit der malignen Acanthosis nigricans.

DD: - Pseudo-Leser-Trelat-Zeichen

Lit: J Drugs Dermatol 2004; 3: 565-6

Bef: Entzündung präexistenter seborrhoischer Keratosen durch Cytarabin

- Gorlin-Goltz-Syndrom

Ass: Bei der Malignom-Assoziation sind Adenokarzinome des Magens führend.

Lit: J Drugs Dermatol. 2013 May 1;12(5):e79-87

Th: Behandlung der Grundkrankheit

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 18:49
  

Artikelinhalt

©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook