Argyrose

Syn: Argyrie

Engl: argyria

Def: umschriebene oder generalisierte Silbereinlagerungen in der Haut 2

Lok: Prädilektionsstelle sind die lichtexponierten Hautpartien wegen des Oxidationseffekts sowie die Mundschleimhaut

Vork: früher häufiger im Rahmen der Anwendung metallhaltiger Medikamente

Bsp: Quecksilberpräparate bei Ulcus ventriculi

Etlg: - umschriebene Argyrosen

Pg: lokale Einbringung von Silber in die Haut

Urs: oft iatrogen

- systemische Argyrosen

Pg: nach chronischer Silberaufnahme (ab 2 g)

Bef: diffuse gräuliche Verfärbungen

Lok: - lichtexponierte Hautareale

- Mundschleimhaut

- Lunula der Nägel

Hi: Silbersulfid an Basalmembran und elastischen Fasern

Prog: sehr wenig Remissionstendenz nach Absetzen silberhaltiger Medikamente

Th: - keine Kausaltherapie bekannt

- gütegeschalteter Neodym:YAG-Laser 1064 nm

Lit: Int J Dermatol. 2011 Jun;50(6):751-3

Lit: CR

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 16:11
 

Artikelinhalt

©Wikiderm GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook