Seborrhoische Keratose

Zuletzt geändert von Thomas Brinkmeier am 2019/06/10 18:57

Seborrhoische Keratose

Syn: Verruca seborrhoica senilis, seborrhoische Warze, Alterswarze, Basalzellpapillom

Engl: seborrhoic wart

Def: gutartiger, oft pigmentierter epidermaler Tumor 3

Pg: - chronische, lebenslange, kumulative Sonnenexposition

- ggf. auf dem Boden einer Lentigo senilis

Vork: - häufigster Tumor der Haut, wahrscheinlich des menschlichen Organismus insgesamt

- Pat. meist > 40 J.

Lok: prinzipiell am gesamten Integument mit Ausnahme der Akren

KL: - flacher Typ

Lok: Prädilektionsstelle: Stamm

Bef: - flache, 0,5 cm bis mehrere Zentimeter große bräunliche Papeln oder Plaques

- wachsartige Oberfläche

- akanthotischer Typ

Bef: - meist solitärer, breitbasiger, meist hyperpigmentierter, halbkugeliger Tumor

- glatte Oberfläche mit einzelnen bräunlichen Hornperlen 3

- verruköser/hyperkeratotischer Typ

Bef: hellgraue, 0,5-1,5 cm große Tumoren mit verruköser Oberfläche, aber ohne die für Viruswarzen typischen kornealen Einblutungen 2

- retikulärer/adenoider Typ

Hi: dünne anastomosierende Stränge basaloider Zellen aus der Epidermis

- gestielter/filiformer Typ

Lok: Prädilektionsstelle: Periorbitalregion und Intertrigines

- pigmentierter Typ

Syn: Melanoakanthom

Lok: Prädilektionsstelle: Gesicht

Vork: bes. bei negroiden Rassen

Bef: stark pigmentierte, 0,5-1,0 cm große Papeln 2 7

Hi: Melanozytenzahl erhöht

- irritierter Typ 4

Urs: meist manuelle Kratzmanipulation

Bef: entzündlich veränderte Läsion

- regressiver Typ

- klonaler Typ

Engl: clonal (nested) seborrheic keratosis

Hi: Proliferation scharf abgegrenzter intraepithelialer Nester basaloider oder blasser Zellen (Borst-Jadassohn-Phänomen). In einigen Fällen bestehen die Nester aus größeren Zellen mit auffälligen interzellulären Brücken, wobei die Nester durch einen Zellstrang mit kleinen dunklen Kernen getrennt sind.

IHC: häufig positiv für p16

Folg: kein geeigneter Marker für die differenzialdiagnostische Unterscheidung vom Morbus Bowen

Lit: J Cutan Pathol. 2019 Mar 3. doi: 10.1111/cup.13449

- Stukkokeratosen

Lok: Prädilektionsstellen: Hand- und Fußrücken und Unterarme

Bef: flache, nicht pigmentierte seborrhoische Keratosen

So: Leser-Trelat-Syndrom (eruptiver Typ)

Hi: Seborrhoische Keratosen sind keine Präkanzerosen und zeigen keine maligne Entartung; demzufolge finden sich auch keine Kern- oder Zellatypien 5

Bef: - Hyperkeratose mit follikulärer Betonung

- Akanthose

- Pseudohornzysten, Hornhautperlen

Engl: Squamous eddy

Note: Die Epidermis wächst nicht in den Papillarkörper vor, sondern verdickt sich exophytisch

- ggf. dermal netzartig verzweigtes Geflecht aus doppelreihigen basaloiden Zellen mit locker dazwischenliegendem Bindegewebe

Int: adenoider Typ

- fakultativ koriales lymphohistiozytäres Infiltrat

Int: irritierte seborrhoische Keratose

So: desmoplastische seborrhoische Keratose

Lit: Am J Dermatopathol 2003; 25: 210-4

DD: desmoplastisches Trichilemmom

Lit: Ann Dermatol. 2016 Apr;28(2):152-8  

Exp: Hornperlen bewirken im Ultraschall eine charakteristische Schallauslöschung zur Tiefe hin.

DD: - z. B. Reizakanthom durch chronische Druckeinwirkung

- malignes Melanom

Th: - Kryotherapie

- Exkochleation mit dem scharfen Löffel oder der Kürette

Co: - Möglichkeit der Vorbehandlung: hochkonzentriertes Fruchtsäure-Peeling

Meth: z. B. Glykolsäure 70% mit Stieltupfer läsional für wenige Minuten aufbringen

CV: Neutralisierung mit Wasser oder Natriumbikarbonat

- Möglichkeit der Nachbehandlung: ablative Laserbehandlung

Mat: CO2- oder Erbium:YAG-Laser

- Vitamin-D3-Analoga

Ind: großflächige Keratosen, ggf. auch zur Rezidivprophylaxe

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 21:28
 

Artikelinhalt

Abbildungen

seborrhoische Keratose, adenoid, Ohrhelix seborrhoische Keratose, pigmentiert seborrhoische Keratosen, exanthematisch, Rücken

Kollision Lentigo mit seborrhoischer Keratose

flache seborrhoische Keratose, Fußrücken flache seborrhoische Keratose, Fußrücken

flache seborrhoische Keratose, Bein flache seborrhoische Keratose, Bein

flache seborrhoische Keratose, irritiert flache seborrhoische Keratose, irritiert

seborrhoische Keratose, flacher Typ

seborrhoische Keratose, akanthotischer Typ, Schläfe

3 seborrhoische Keratose, Augenbraue

seborrhoische Keratose, hyperkeratotischer Typ

2 seborrhoische Keratose, hyperkeratotisch

verruciforme seborrhoische Keratose

retikuläre seborrhoische Keratose, Wange retikuläre seborrhoische Keratose, Wange

2 retikuläre seborrhoische Keratose, Wange, Fall 2

retikuläre seborrhoische Keratose, Rücken retikuläre seborrhoische Keratose, Rücken

pigmentierte seborrhoische Keratose, Oberkopf pigmentierte seborrhoische Keratose, Oberkopf

2 Melanoakanthom, Oberschenkel

7 pigmentierte seborrhoische Keratose, Brust

seborrhoische Keratose, irritiert seborrhoische Keratose, irritiert

seborrhoische Keratose, akanthotisch-irritierter Typ, Stirn seborrhoische Keratose, akanthotisch-irritierter Typ, Stirn

4 seborrhoische Keratose, akanthotisch-irritierter Typ

regressive, teils retikuläre seborrhoische Keratose mit Pigmentinkontinenz regressive, teils retikuläre seborrhoische Keratose mit Pigmentinkontinenz

teilregressive pigmentierte seborrhoische Keratose teilregressive pigmentierte seborrhoische Keratose

seborrhoische Keratose, klonaler Typ

Stukkokeratosen, Fußrücken

5 Seborrhoische Keratose

Reizakanthom, Knie

seborrrhoische Keratose, Melanomimitator

©Wikiderm GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook