Erythema infectiosum

Def: akute, mäßig kontagiöse Viruserkrankung meist im Kindesalter

Syn: Ringelröteln, Ohrfeigenkrankheit, Fünfte Krankheit

Engl: Slapped-cheek-disease

Err: Parvovirus B19:

- kubisch mit einzelsträngiger DNA

- einziger menschenpathogene Virus dieser Gattung

Inf: Tröpfcheninfektion und parenteral

Pg: Zielzellen sind die erythropoetischen Zellen (Erythroblasten) des Knochenmarks (Rezeptor: P-Antigen), wo die Virusvermehrung stattfindet.

Vork: Durchseuchung ca. 60%

Ink: bis 14 Tage

KL: - Prodromalstadium

Bef: (fakultativ) Lymphadenopathie, Arthralgien, Fieber, Pharyngitis

Bed: infektiöses Stadium

- Erythema infectiosum

Bef: - atypische Ringelröteln bei Kindern an Stamm und Extremitäten in Form eines girlandenförmigen, makulopapulöses Exanthems

- nicht schuppend, z. T. juckend

- Beginn als Wangenerythem mit perioraler Blässe 2

Syn: "Ohrfeigen"-Zeichen

Engl: "slapped cheek" sign

Note: Pat. im Exanthemstadium sind nicht mehr ansteckend, da das Virus mit Einsetzen des Exanthems aus Nasensekret und Blut verschwindet.

Prog: Abheilung unter Pigmentierung möglich

Note: Weitere Krankheitsbilder durch Parvovirus B19 sind:

- Gloves-and-socks-Syndrom

HV: petechiale Eruption in "Handschuh-Socken"-Konfiguration

- Kollagenosehautzeichen

Bsp: Dermatomyositis-artige Hautveränderungen, LE-ähnliche Hautveränderungen, Purpura, Sweet Syndrom-artige Hautveränderungen

CV: Auch das histologische Bild kann einer Kollagenose ähneln

- Gastroenteritis epidemica

Ass: - Arthralgien

- Anämie

Pg: Zerstörung der Erythroblasten im Rahmen des Virusbefalls

Lab: - Anti-B19-Titer

- Eosinophilie

Vork: 25% d. F.

- leichte Leuko-, Lympho- und Thrombozytopenie (Panzytopenie)

Vork: seltener

Ass: - ANCA

Vork: p-ANCA > c-ANCA

- Anticardiolipin-Ak (ACA)

Hyp: Parvovirus B19-Infektionen könnten mit der Induktion einer Autoimmunkrankheit assoziiert sein

Lit: Lupus 2000; 9: 551-4

Kopl: - aplastische Krisen bei Pat. mit chronischer hämolytischer Anämie oder AIDS

- Arthralgien

- bei Infektion in der Schwangerschaft:

KL: Symptome der Mutter: girlandenförmiges Exanthem, Arthralgien

Lab: Nachweis von IgM-Ak, Virus-DNA und erniedrigtem Hb-Gehalt des Feten aus Fruchtwasser, Aszites und fetalem Blut

Di: pränatale Diagnostik möglich

Verl: Verlauf bei Infektion des Fetus:

- 1. Trimenon: meist Spontanabort

- 2. Trimenon: meist Hydrops fetalis aufgrund aplastischer Anämie mit konsekutivem Fruchttod, wenn nicht mittels intrauteriner Transfusionen therapiert wird

- 3. Trimenon: meist transiente aplastische Phasen ohne Embryopathie

CV: Da es entweder zum Fruchttod (5% d. F.) oder zur normalen Entwicklung ohne Embryopathie kommt, ist eine Parvovirus-B19-Infektion der Graviden keine Indikation zur Interruptio.

DD: figurierte Erytheme

CV: - Befreiung vom Schulunterricht für mind. 10 Tage

- Kontakte zu Schwangeren unterbinden

Th: - symptomatisch antipyretisch

- ggf. Antipruriginosa

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2019/02/02 17:34
 

Artikelinhalt

©Wikiderm GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook