Risiko bei dünnen Melanomen (NEWSBLOG)

Zuletzt geändert von Thomas Brinkmeier am 2019/11/27 22:08

Risiko bei dünnen Melanomen (NEWSBLOG)

Biomarker, die die Identifizierung dünner Melanome mit hohem Metastasierungsrisiko ermöglichen, sind sehr wünschenswert, da etwa 12% dieser Tumoren Metastasen bilden können. Ein normales Expressionsmuster des zytoplasmatischen Proteins Annexin A1 (ANXA1) wurde mit proapoptotischen, antiproliferativen Funktionen korreliert. Eine aberrante, nicht-zytoplasmatische immunhistochemische Färbung von ANXA1 (d.h. nukleär und/oder membranös oder fehlend) war mit einem kürzeren rezidivfreien Überleben verbunden und spiegelt wahrscheinlich die Aktivierung proliferativer und filiarisierender Mechanismen wider.

Quelle:

Australas J Dermatol. 2019 Oct 23. http://doi.org/10.1111/ajd.13174.

'Aberrant localisation of Annexin A1 is associated with metastatic outcome in thin melanomas'.

Romero P, Boudhraa Z, Carton M, Hassan A, Joubert-Zakeyh J, Pereira B, Dechelotte P, Rouanet J, Degoul F.

Tags:
Erstellt von Thomas Brinkmeier am 2019/11/27 22:08
 
©WIKIDERM GmbH • KontaktFAQImpressumNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungFacebook